Eine chronische Krankheit muss kein Grund für eine Flaute im Bett sein. Im Gegenteil: Ein aktives Liebesleben kann sich sogar positiv auf die Beschwerden auswirken.

Über Sex wird heute auf allen öffentlichen Kanälen tabulos geplaudert. «Nicht so aber im persönlichen Bereich», stellt der Luzerner Paartherapeut und Sexologe Martin Bachmann (53) fest. «Viele Leute sind da recht wortlos, insbesondere im  Zusammenhang mit einer chronischen Krankheit.»

Jetzt den ganzen Artikel online oder im PDF lesen:

> Tages Anzeiger vom 7.2.2022 | Sex – Heilmittel ohne Nebenwirkungen | PDF